Pilotprojekt Lernroboter im Ministerium für Bildung

Pilotprojekt Lernroboter im Ministerium für Bildung

Neulich war ein toller Tag. Wir waren eingeladen im Ministerium für Bildung in Brandenburg. Auf Initiative der Bildungsministerin Frau Britta Ernst fanden kürzlich Gespräche über ein geplantes Pilotprojekt für unsere Lernroboter statt. Die Runde bestand aus Andre Fernau, Andreas Landgraf und zwei Referentinnen des Ministeriums. Die Referentinnen haben klar zum Ausdruck gebracht, dass unsere Idee des Homeschoolings ganz großes Interesse bei allen Beteiligten geweckt hat und man mit dem Pilotprojekt, dass auf ein Jahr angesetzt ist, die Weichen auf ein langfristiges Projekt setzen möchte. Dazu werden zeitnah erste Gespräche mit den Verantwortlichen der Schulämter in Brandenburg geführt. Bei allen Gesprächen werden wir anwesend sein. Auch das war ein wichtiger Bestandteil der Gespräche, dass Kolibri immer mit einbezogen wird.

Als wir 2018 den ersten Double Robotics angeschafft haben, hätten wir nicht mal ansatzweise erwartet, dass sich dieses Projekt so entwickelt. Heute sind wir sehr stolz, dass wir den Weg so konsequent eingeschlagen haben und dass so großartige Unterstützer wie Ruder Küchen und Hausgeräte GmbH, Elbe-Haus, Hertha BSC, ATB Aufzugtechnik Berlin GmbH oder RGU 1260 e. V. an unserer Seite standen.

Im Augenblick stehen 28 solcher Lernroboter deutschlandweit und 5 weitere werden in den nächsten Wochen gestellt. Wöchentlich kommen jetzt neue Anfragen von Familien mit schwerstkranken Kindern bei uns rein, die alle diesen Roboter nutzen möchten. Wenn auch Sie unser Projekt ‚Lernroboter‘ unterstützen möchten, dann schreiben Sie bitte eine Mail an Andreas Landgraf: